Secomba

Interview mit Andrea Pfundmeier und Robert Freudenreich, Secomba GmbH

Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt euch bitte kurz vor! 
Wir sind die Secomba GmbH und haben mit unserem Unternehmen das Produkt Boxcryptor auf den Markt gebracht. Boxcryptor ist eine Verschlüsselungsslösung speziell für Clouddienste wie Dropbox, Microsoft Teams und mehr. 

Was möchtet ihr mit eurem Unternehmen erreichen? Welches Problem löst euer Unternehmen? Wir stellen mit unserem Produkt sicher, dass Nutzer Clouddienste nutzen können, ohne auf Datenschutz zu verzichten. Mit Boxcryptor kann sichergestellt werden, dass nur der Nutzer selbst bzw. freigegebene Dritte auf die Daten zugreifen können. Somit kann z.B. nicht mal der Anbieter selbst (Microsoft, Dropbox etc.) auf die Daten zugreifen.

Bei einer Gründung läuft ja nicht immer alles glatt. Mit welchen Hindernissen hattet ihr zu kämpfen und wie habt ihr sie überwunden? 
Für uns als IT-Unternehmen steht und fällt alles mit dem richtigen Team. Hier legen wir besonderen Wert darauf, MitarbeiterInnen schon möglichst früh – bereits während dem Studium z.B. als Praktikant:innen zu gewinnen.

Worin besteht euer besonderer Erfolg? 
Wir sind ein gutes Beispiel, weil wir als regionales Unternehmen ein Produkt geschaffen haben, das weltweit genutzt wird. Für uns war von Anfang an klar, dass wir als IT-Unternehmen nur Erfolg haben, wenn das Produkt auch international genutzt wird. Und so war z.B. auch unsere Website schon früh in sechs Sprachen verfügbar und wir haben uns immer eher an internationalen Unternehmen gemessen.

Tipps und Tricks – folgendes würden wir anderen (angehenden) Gründerinnen und Gründern empfehlen.
Sprecht so früh wie möglich über eure Idee und euer Gründungsvorhaben. So könnt ihr von Anfang an wertvolles Feedback aus dem Markt sammeln. Und bei Problemen: Fragt einfach laut nach Hilfe, und ihr werdet staunen, aus welchen Ecken dann auch Hilfe kommt.

Kontakt:
Secomba GmbH
https://www.boxcryptor.com/de/